• 16Jul
    Categories: Allgemein Comments: 0

    … mehr als 1000 Worte sagen und ein Zeitfahrrad deutlich unter 7kg wiegen.

    img_8296
    img_8298
    img_8299
    img_8301
    img_8302

    Das ist meine Möglichkeit, trotz weniger Trainingskilometer, neue Bestzeiten zu fahren. Beim Liepnitzseetriathlon war ich 4 Minuten schneller als je zuvor (auf 40km)! Extrem geil und wirklich gute Arbeit von BMC, Lightweight, Easton, Sram, Cannondale, Look, Continental, Shimano, Jagwire, Swissstop und Tune.

    Ich will nix Anderes mehr!

  • 11Mai

    Zum Glück habe ich eine tolle Schule gefunden die mich seit Ostern als PKB beschäftigt. Da musste ich nicht “Harzen” und das ist gut so! Ja, nach dem Studium und dem Referendariat ist man nicht arbeitslos. Es ist möglich noch tiefer zu fallen … .
    Sportlich betrachtet bietet sich eine neue Gelegenheit wieder fit zu werden. Ich fahren nun die 70km fast jeden Tag mit dem Rad. Hier mal er Weg (Mauerweg Südroute):


    Da ich an 3 Tagen zur ersten Stunde anfange muss ich zwar früh los, aber die Ruhe auf der Strecke entschädigt. Außerdem ist man für den Unterricht gut in Schwung. Heute habe ich für den Rückweg auch nur 1h13Min. benötig (Tourenrad, Nabendynamo, Gepäcktaschen, Ampeln, Straßenkreuzungen, ..., incl.). Langsam wirds wieder :-)
    Mal sehen wie lange die Freue anhält. Vorerst endet mein Vertrag am 19.06.12. 10 Tage bin ich dann Arbeitslos und dann folgt eine Anstellung beim Goetheinstitut (Jugendkursbetreuung). 3 Wochen später bin ich dann wieder arbeitslos. Zumindest konnte ich aber Geld für die Miete etc. verdienen. Der 01.08.12 ist momentan das große? Es wird sich zeigen, ob Chemie und Sport wirklich Mangelfächer sind oder nicht. Ich habe momentan nicht das Gefühl. Lassen wir uns überraschen!
    Leider gibt es von der BMC Front keine guten Meldungen. Mein neues Rahmenset ist noch nicht da und ich habe aus Frust den morgigen Start beim Spreewald-Duathlon abgesagt. Warte ich nun schon 2 oder 3 Monate??? Hoffentlich muss ich nicht 10 Jahre warten, wie es zu DDR Zeiten für einen Trabbi oder Wartburg üblich war. Gut Ding muss Weile haben - hoffentlich trifft das dann zu!
    Einen Wettkampf habe ich bereits gemacht (Ruppiner Duathlon) leider war das Ergebnis, da im Vorfeld nicht trainiert, nicht so super. Im Vergleich zu den Vorjahren habe ich einige Minuten verloren. Jetzt würde die Sache schon anders aussehen!
    Morgen wird mal wieder gelaufen. Momentan habe ich das Laufen etwas vernachlässigt, um Kraft für den Schulweg zu haben.

  • 19Mär
    Categories: Allgemein Comments: 0

    … hasse ich Berlin! Ich muss jetzt erst einmal etwas trinken, um mich zu beruhigen.img_8155
    Da wollte ich heut mal ne Ausfahrt machen, um meine Lightweights zu testen und schon kostet mich jeder Meter 10 Cent. Zum “Glück” waren es nur 600m.
    Gut ist, dass ich immer Continental Comp. Schlauchreifen in Reserve habe und einen neuen Reifen durch einen Neuen ersetzen kann.
    Da nimmt man schon den Reifen mit dem besten Pannenschutz, hatte in Brandenburg damit noch nie einen Platten (1000de Kilometer), macht zur Sicherheit noch Dichtgel in den Reifen und trotzdem erwische ich zufällig eine der aberbillionen Glasscherben, die in Berlin herumliegen. So ein Zufall aber auch! Gäbe es nur 1 Cent für jede Scherbe, so wäre der Haushalt Berlins endlich “sauber” - im Gegensatz zu Berlin selbst. Sogar “unplattbare” Reifen habe ich in Berlin schon platt bekommen - keine Absicht!
    Aufruf an die Reifenindustrie: Entwickelt einen Reifen, der auch für Berlin pannensicher ist - die Antwort/Absage ist bitte an meine Enkelkinder zu richten.
    Neben ergänzenden Nägeln, Reiszwecken, Rasierklingen, Stacheldraht und diversen anderen Digen die ich schon aus Reifen zog, gibt es in Berlin noch etwas, dass ich sehr mag - Hunde!
    Habe ich zufällig keinen Platten, dann fahre ich relativ regelmäßig in eine ihrer unzähligen Hinterlassenschaften. In Berlin sind es 40t Sch… pro Tag! Das ist Berlin 14 “Rüsselfahrzeuge wert. BM
    Danke an die Personen die diesen Sch…job machen!!! Wenn das Problem nur nicht am anderen Ende der Leine liegen würde - sofern überhaupt eine Leine vorhanden ist.
    Ich habe selbst schon überlegt meine Abwasserkosten zu senken und diesen Service zu nutzen. Frische Luft ums Gesäß find ich gut und die wenigen Meter vor die Haustür schaffe ich auch noch in höchster Not. Dann, dieses wundervolle Bild: Ich hocke, mit Denkerfalten auf der Stirn, auf dem Gehweg und lasse einen sanften Frühlingswind um meine Beine streifen während es mir Damage, die Bulldogge von Gregor-Phillip-Günter-Kasper-Friedrich-Hagen-Rüdiger-Alexander-Hans-Shaun-Rasputin M., ergänzt durch ein dezentes Wippen der Hinterläufe, gleichtut. Das sind Momente, in denen der Mensch und sein treuester Begleiter im tiefsten Innern ihrer Seele verschmelzen.
    Ich befürchte nur, dass ich Fotos davon bei Facebook wiederfinde. Das ist für Personen in öffentlichen Ämtern nicht gut, denn die BILD wacht über jeden Quatsch den man veröffentlichen könnte. Was wäre außerdem, wenn daraufhin meine Schüler ebenfalls damit anfangen und am Ende alle Berliner zu überzeugten Freiluftsch…ern werden???
    Zurück auf den Boden des Bierglases.
    Zusammenfassend lässt sich Berlin auf einen Satz reduzieren: Berlin ist das, was verdreckt ist und stinkt, dass man stets um seine Fassung ringt.
    So einfach ist es leider nicht! … .

  • 28Feb
    Categories: Allgemein Comments: 1

    … dessen, was auf der Welt vor sich geht, sollten wir Vorsicht walten lassen.
    Sport ist da, während Diktaturen zusammenbrechen und Freiheitsbestrebungen sich in unkontrollierbaren Unruhen verlieren, eine willkommende Ablenkung. Doch sollten wir den Blick auch von Sport in die Welt lenken. Es existieren mehr als genug verdeckte Diktaturen auf der Welt. Wir müssen nur nach Russland (Putin) schauen oder den “Markt” betrachten der, geleitet von den Irrlehren des Milton Friedman, alles auf der Welt in seiner Unbarmherzigkeit bestimmt. Was tun? Trefflich wurde das schon vor Jahrzehnten formuliert:

  • 27Feb
    Categories: Allgemein Comments: 0

    … nicht in eigener Sache.buch-kolkrabe

    Nun ist es fertig! Mein persönliches Logo, welches auf Missstände bezüglich einer mir sehr verbundenen Tierart hinweisen soll - dem Kolkraben. Generell ist mittlerweile bekannt, dass diese Tiere in ihrer Intelligenz den Affen keineswegs nachstehen. Ach Cookie und Beauty (meine 2 Kakadus) zeigen gehobene Intelligenz, die mich jedes Mal neu fasziniert. Der Kolkrabe treibt dies jedoch auf die Spitze!Sehr schön zeigt das Buch “Rabenschwarze Intelligenz”, von Herrn Josef H. Reichholf, was Vögel und vor allem Raben kognitiv leisten können.
    Leider wird das von den meisten Menschen nicht erkannt und diese wundervollen Tiere werden zu Unrecht verfolgt und getötet. Damit muss Schluss sein!
    Die Natur reguliert sich selbst und wird allzu oft durch uns, in unserer Eitelkeit, gerichtet.

    flying-ape

  • 21Feb
    Categories: Allgemein Comments: 0

    ist geschafft!

    Nun bin ich Studienrat mit 2. Staatsprüfung und für die Fächer Sport und Chemie zu haben.
    Ein gutes Gefühl nach über 10 Jahren Studium und Referendariat.
    Aber, es war der wohl härteste Tag in meinem Leben. Ich hätte lieber einen Ironman gemacht, ohne dafür trainiert zu haben.
    Mal sehen was nun kommt.
    Auf jeden Fall wird morgen mal wieder geschwommen!
    Für Sport ist nun endlich auch wieder etwas Zeit :-)

  • 13Feb
    Categories: Allgemein Comments: 0

    … so intensiv meine Wettkämpfe vorbereitet wie meine bald anstehende
    2. Examensprüfung, da wäre ich sicher ??? geworden. Aktuell ist Schlaf der andere Zustand der Materie ;-). Hoffentlich findet sich dieser Aufwand angemessen gewürdigt! Hoffentlich kann ich auch bald mal wieder etwas Sport treiben. Den einen oder anderen Wettkampf wollt ich schon noch weiter vorn im Feld beenden.
    Ich kann dann hoffentlich auch bald auf ein neues “Ross” umsatteln. Die Wahl ist bereits getroffen und ein lang gehegter Traum mit dem Namen BMC soll erfüllt werden - mal sehen, ob ich noch eines ergattern kann.
    Die Sache würde dann so ca. aussehen:

    bmc-tm01-neu

    Träumen darf man ja mal :-)  Richtig cool wäre natürlich noch eine positive Reaktion von BMC auf meine Sponsoring Anfrage. Außerdem muss mein S-Works an die Leute gebracht werden, denn wo soll schon das Geld fürs TM01 herkommen.

  • 19Dez
    Categories: Nachrichten Comments: 0

    So leicht ist es mit dem Aufrüsten 2012 doch nicht.
    Der Specialized Transition S-Woks Module Rahmen setzt deutliche Grenzen!
    Nur Sättel mit runden Sattelstreben passen - also kein Leichtbau!
    Das Lightweight Hinterrad passt nicht - die Speichen schleifen auf der Gegenseite vom Antrieb ziemlich stark am Rahmen.
    “Wirklich prima!” Mal sehen was ein Brief direkt an Specialized bringt bzw. was sie anbieten.
    Sonst geht das Suchen nach einem neuen Rahmenset und Sparen wieder los - da wird sich meine Liebste “freuen”!

  • 05Nov
    Categories: Wettkampf Comments: 0

    achtung-wild
    Kurz vor meiner OP (Ist übrigens soweit gut verlaufen) konnte ich mal wieder einen kleinen Erfolg genießen. Beim Hubertuslauf in Neuruppin (sehr zu empfehlen!!!) wurde ich über die 27km (GPS=28km) Strecke gesamt Zweiter, in 1:53h. Das wunderte mich selbst, da ich im vergangenen Monat insgesamt kaum 15km gelaufen war - davor sah es auch nicht besser aus. Lediglich zu etwas Stabitraining und etwas Radfahren bin ich gekommen. Für nächstes Jahr gilt: “Ich komme wieder!” und dann mit Training in den Beinen.

  • 25Okt
    Categories: Allgemein Comments: 0

    img_7455

    Es gibt mal wieder einen Grund Trainingsrückstand mit Material weg zu machen. Scheinbar hat sich durch das viele Training über die Jahre und das spontane Kürzertreten durch mein Referendariat ein Lipom im Bereich des Abdomens gebildet. Dieses muss nun, da es etwas Schmerzen verursacht, raus! Wenn man von Haus aus wenig Fett ansetzt, dann muss es halt durch Fettgewebewucherungen gespeichert werden - das Lipom im Kopf bleibt aber drin ;-).

    Nun aber zum Rad! - Ich haben also doch nicht fertig?

    Was soll man denn HIER noch verbessern? Vieles!

    Laufräder:
    Angefangen habe ich schon einmal mit einem Lightweight Vorderrad - danke Norman!
    Das Hinterrad bleibt vorerst offen. Scheibenrad find ich schon super. So viel hat es aber ehrlich nicht gebracht. Ein normales Hinterrad von Lightweight reicht vermutlich auch - mal sehen. Der Vorteil ist, dass ich dann auch mal wieder den Ötzi oder noch schlimmeres angehen werde - muss sich ja auszahlen. Hoffentlich unterstützt mich Lightweight!

    Rahmen:
    Das Rot find ich nicht mehr so super. Der Lack neigt ohnehin dazu leicht abzuplatzen. Der kommt also ab und es kommt hoffentlich ein schöner Presskohleschwan zum Vorschein. Das Rad wird also überwiegend schwarz. Dann steht auch nur noch 1x Seb-Works auf dem Rahmen.

    Weiteres:
    Neue Schnellspanner werden es auf jeden Fall noch (TUNE DC 14).
    Der AX-Lightness Apolo muss es als Sattel wohl auch werden.
    Einen Passenden Carbonvorbau muss ich noch finden und natürlich auch Carbonspacer.

    Mal sehen wie viele Jahre ich wirklich benötige, um alles zu kaufen. Die Wunschliste ist mal wieder etwas teuer. Am Ende wird aber etwas richtig Geiles stehen.

    Dann noch das richtige Training dazu und die Sache wäre perfekt!

Blogroll:

Recent Posts